Hausmittel für die Haare - natürliche Haarpflege

Ein Ausspruch lautet, es kommt nicht auf das Äußere an, die inneren Werte sind das, was zählt. Sicher hat dieser Spruch seine Berechtigung. Dennoch gibt es viele Situationen im Leben, wo das Aussehen eine Rolle spielt. Schließlich ist es das, was wir von unserem Gegenüber zuerst wahrnehmen.

Ein gepflegtes Äußeres ist zum Beispiel beim Vorstellungsgespräch unerlässlich. Beim ersten Date ist der äußere Eindruck maßgebend, ob überhaupt ein zweites Treffen stattfinden wird und auch bei der Wohnungssuche sieht sich der Vermieter seine zukünftigen Mieter gut an.

Zum Aussehen gehört nicht nur ordentliche Kleidung, sondern auch gepflegte Haare sind wichtig. Ein fettiger Haarschopf hinterlässt ebenso einen schlechten Eindruck wie Schuppen, die als weißer Schnee auf den Schultern liegen. Und wer unter gereizter Kopfhaut leidet und sich ständig am Kopf kratzen muss, wird ebenfalls Naserümpfen ernten.

Hausmittel für die Haare

Weil nicht jedem von Natur aus eine gesunde Haarpracht gegeben ist, wurden von der Kosmetikindustrie zahlreiche Pflegemittel entwickelt, die gegen Haarprobleme ankämpfen. Obwohl diese Produkte viel versprechen, bringen sie nicht immer den gewünschten Erfolg.

Außerdem enthalten sie oft Zusätze, die der Gesundheit nicht zuträglich sind. Wer ansprechend aussehen möchte und auf Chemie verzichten will, der greift auf eine natürliche Haarpflege zurück. Es gibt zahlreiche Hausmittel für die Haare, die schon zu Großmutters Zeiten mit Haarproblemen fertig wurden.

Hausmittel für die Haare

Sind industriell hergestellte Mittel schlecht?

Nein, natürlich nicht! Dennoch bieten selber zusammengemixte Hausmittel für die Haare Vorteile. Beim Zusammenstellen des eigenen Haarshampoos oder der Haarkur kann auf die persönlichen Bedürfnisse eingegangen werden. Ein Industrie-Produkt wird für die Masse hergestellt. Ausnahmefälle können nicht berücksichtigt werden.

Wer jedoch selber eine Mixtur kreiert, kann auf Kopfhaut- und Haarprobleme besser eingehen und er kann Lieblingsdüfte einbeziehen, besondere Pflegezusätze beimischen und ungeliebte Konservierungsstoffe weglassen.

Während beim gekauften Fertigprodukt oft Inhaltsstoffe verwendet werden, die nicht explizit aufgeführt werden müssen, sind beim selbstgemachten Haarpflegemittel alle Inhaltsstoffe bekannt.

Natürliche Haarpflege und die Umwelt

Ein weiteres Plus vom natürlichen Hausmittel: Haare und Kopfhaut werden optimal gepflegt und dennoch wird auf Chemie verzichtet. Das kommt der eigenen Gesundheit zu Gute und der Umwelt ebenfalls.

Während beim Auswaschen von Industrieprodukten zur Haarpflege unterschiedliche chemische Zusätze ins Abwasser gespült werden, wird beim Hausmittel, das aus natürlichen Rohstoffen besteht, die Umwelt nicht belastet. Produkte zur natürlichen Haarpflege sind biologisch abbaubar und leisten dem Umweltschutz Genüge.

Hausmittel für die Haare sind erschwinglich

Fertigprodukte der Kosmetikindustrie, die sich spezieller Haarprobleme annehmen, sind teuer. Beim industriell hergestellten Haarpflegemittel müssen schließlich nicht nur die einzelnen Komponenten gezahlt werden, sondern auch die Herstellung hat ihren Preis.

Maschinen müssen angeschafft werden, Arbeiter müssen entlohnt werden, der Verwaltungsaufwand muss geleistet und bezahlt werden und die Forschung, die hinter jedem Produkt steht, will finanziert werden. All diese Ausgaben, die der Hersteller eines Haarpflegeproduktes hat, wird er natürlich auf den Käufer abwälzen.

Hinzu kommt, dass zusätzlich noch ein Gewinn abfallen muss. Je aufwendiger die Entwicklung und die Zusammensetzung eines Produktes sind, umso tiefer muss der Käufer in die Tasche greifen.

Beim Hausmittel für die Haare fallen viele dieser Kosten weg.

Es muss nicht mehr geforscht werden, denn die Zusammensetzung beruht auf Erfahrungswerten unserer Vorfahren. Die Rezepte sind kostenlos im Internet nachzulesen. Um die Herstellung kümmert sich jeder selbst.

Als Maschine wird höchstens der Mixer eingesetzt. Die einzigen Kosten, die bei der Hausmittel-Haarpflege entstehen, liegen in der Anschaffung der Zutaten. Weil selbst die teuersten Öle sehr ergiebig sind, schonen selbstgemachte, natürliche Hausmittel Haare, Kopfhaut und den Geldbeutel.

Wer mit dem selbstgemixten Hausmittel Haare und Kopfhaut reinigt und pflegt, hat folgende Vorteile:

  • alle Inhaltsstoffe sind bekannt
  • auf Konservierungsmittel, Weichmacher, etc. kann bewusst verzichtet werden
  • Haarprobleme können gezielt behandelt werden
  • dem Umweltschutz wird Genüge geleistet
  • der Geldbeutel wird geschont