Haarkur für feines Haar selber machen

Besonders Menschen mit blonder oder roter Haarfarbe beklagen sich häufig über sehr feine Haare. Das hat den Nachteil, dass es sich schlecht frisieren lässt. Es wirkt oft müde und hängt glatt und platt vom Kopf herab. Um auch den feinen Haaren ein gesundes und vitales Aussehen zu verleihen, können Sie die Haarpracht mit selbst gemachten Pflegemitteln stärken.

Außerdem gibt es ein paar kleine Tricks, die zwar Ihre Haare nicht voluminöser werden lassen, aber ihnen zumindest optisch den Anschein einer größeren Haarfülle verleihen. Weil feines Haar oft auch empfindlicher ist, sollten Sie bei der Haarpflege unbedingt auf natürliche Inhaltsstoffe achten und Stylinghilfen, die Ihre Haare stressen, weitgehend vermeiden.

Tipps für die Pflege von feinem Haar

  • Pflegeprodukte: Damit Ihre Haare nicht schlapp vom Kopf hängen, bringen Sie Pflege- und Stylingprodukte nicht am Haaransatz auf, sondern nur in die Haarlängen. Ihr Shampoo können Sie selbst herstellen: Volumen Shampoo selber machen
  • Haarspülung: Wenden Sie Haarspülungen nach dem Haarewaschen nur sehr sparsam an. Die Haarspülung macht die Haarpracht weich und geschmeidig. Feine Haare benötigen jedoch Stärke. Verwenden Sie daher statt der Haarspülung lieber öfter eine kräftigende Haarkur.
  • Haarkur: Um nicht zu überpflegen und dadurch wieder Stärke zu entziehen, ist es ausreichend, wenn Sie Haarmaske oder Haarkur einmal wöchentlich auftragen.
  • Stylingprodukte: Auch mit Stylingprodukten sollten Sie feine Haare nicht überfordern. Verwenden Sie Schaumfestiger nur in Maßen verwenden. Wachs und Gel beschweren und machen schlaff. Zum Fixieren ist Haarspray ausreichend.
  • Kämmen: Verwenden Sie zum Kämmen keine Bürsten mit Metall- oder Kunststoffborsten, sondern mit Naturborsten.
  • Fülle: Um der Frisur mehr Fülle zu verleihen, empfehlen sich künstliche Locken oder ein Stufenschnitt.
  • Föhnen Föhnen Sie nicht zu heiß und halten Sie den Föhn nicht direkt an den Kopf. Für mehr Volumen föhnen Sie kopfüber und bürsten dabei gegen die gewohnte Richtung. Dadurch wirkt die Frisur voluminöser.
  • Trocknen: Rubbeln Sie nach dem Haarewaschen nicht mit dem Handtuch trocken, sondern nehmen Sie die nassen Haare zwischen zwei Handtuchhälften und drücken Sie leicht dagegen, sodass die Feuchtigkeit vom Handtuch aufgesogen werden kann.
  • Ölkuren: Wenn Sie feine und zugleich trockene Haare haben, sind Ölkuren nicht angeraten, da das Öl beschwert. Als Feuchtigkeitsspender eignen sich bei Ihrem Haarproblem das nicht fettende Jojobaöl, Milch oder die nährstoffreiche Aloe Vera.

Honig

Haarkur mit Milch für Volumen

Zutaten für eine natürliche Haarkur mit Milch für mehr Volumen:

  1. ¼ Liter Milch
  2. 1 EL Zucker
  3. 50 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung und Anwendung: Geben Sie die Zutaten in eine Schüssel und vermischen Sie sie mithilfe eines Handmixers zu einer streichfähigen Masse.

Streichen Sie die Haarkur auf Ihren Kopf und kneten Sie sie leicht in die Haarlängen ein. Setzen Sie eine Duschhaube auf, wickeln Sie ein Frotteehandtuch darüber und lassen Sie die Haarmaske circa 15 Minuten einwirken. Dann spülen Sie sie mit reichlich lauwarmem Wasser gründlich aus.

Rezept für ein Shampoo: Bier Shampoo für Volumen

Haarkur mit Buttermilch für feines Haar

Die Haarkur mit Buttermilch schenkt Spannkraft. Zutaten:

  • 150 ml Buttermilch
  • 1 gehäufter EL getrocknete Brennnesselblätter
  • 250 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung: Geben Sie die Brennnesselblätter in eine Teekanne. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und übergießen Sie mit dem heißen Wasser die Brennnesselblätter. Lassen Sie den Brennnesseltee 10 Minuten ziehen, bevor Sie ihn abseien und auskühlen lassen. Geben Sie 150 Milliliter des Brennnesseltees zusammen mit 150 Millilitern Buttermilch in einen Rührbecher und vermischen Sie die Flüssigkeiten mithilfe eines Handmixers.

Die fertige Haarkur bringen Sie auf den feuchten Kopf auf und kneten sie in die Haarlängen ein. Umwickeln sie den Kopf mit Frischhaltefolie und mit einem Frotteehandtuch und lassen Sie die Haarmaske circa 15 Minuten einwirken. Dann waschen Sie die Kur mit einem milden Shampoo (siehe Mildes Shampoo selber machen) gründlich aus.

Haarkur mit Honig für feines Haar

Für eine Haarkur mit Honig, die Festigkeit und Glanz verleiht, verwenden Sie:

  1. 200 ml Wasser
  2. 1 EL Bienenhonig (siehe Honig für die Haare)
  3. 1 TL Apfelessig (siehe Apfelessig für die Haare)

Zubereitung und Anwendung: Geben Sie die Zutaten in den Mixer und mischen Sie sie einmal kräftig durch.

Die fertige Haarkur bringen Sie nach dem Haarewaschen auf und massieren sie in Haarlängen gut ein. Lassen Sie die Kur circa 10 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit viel lauwarmem Wasser wieder ausspülen.

Weitere Hausmittel Rezepte: Volumen für die Haare

Haarkur mit Orangensaft und Quark

Zutaten für eine fruchtige Haarkur mit Orangensaft und Quark für feine Haare:

Zubereitung und Anwendung: Geben Sie den Quark, die Milch und das Öl in eine Schüssel und vermischen Sie die Zutaten mit dem Handmixer. Dann pressen Sie die Orangenhälfte aus und gießen den Saft ebenfalls in die Schüssel. Schneiden Sie die Vitamin E Kapseln auf und streuen Sie das Pulver über die übrigen Zutaten. Rühren Sie nun mit dem Handmixer nochmals kräftig durch.

Die fertige Haarkur tragen Sie auf den frisch gewaschenen, noch feuchten Kopf auf und kneten sie in die Haarlängen sorgfältig ein. Setzen Sie eine Duschhaube auf und umwickeln Sie dann Ihren Kopf mit einem Frotteehandtuch. Lassen Sie die Haarkur circa 20 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit einem milden Shampoo ohne Silikone und viel lauwarmem Wasser auswaschen.