Haarkur für Männer selber machen

Männer leiden nicht unter anderen Haarproblemen als Frauen. Sie haben ebenso mit fettigen Haaren, mit Schuppen und mit trockener Kopfhaut zu kämpfen, wie das weibliche Geschlecht. Und im Zuge der trendigen Langhaarfrisuren bei Männern, wissen viele mittlerweile sogar was Spliss und Haarbruch bedeuten.

Weil aber Frauen die häufigeren Anwender der Haarpflegeprodukte sind, gibt es nur sehr wenige Haarkuren, die speziell für das männliche Geschlecht hergestellt werden. Da die Herren der Schöpfung äußerst ungern nach Lavendel, Rosen oder Vanille riechen, ist es sinnvoll, wenn Sie sich die Inhaltsstoffe einer Haarkur aus dem Fachgeschäft genau ansehen.

Noch besser ist es jedoch, sich die pflegende Haarkur selbst herzustellen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass das Pflegemittel keinen auffälligen Duft verströmt, sondern gleichzeitig kann es genau auf das individuelle Haarproblem abgestimmt werden.

Hausmittel für Männerhaare

  • Meersalz: Wer schon im Meer beim Baden war, weiß, dass Salzwasser austrocknet. Wenn Sie fettige Haare und/oder eine fettige Kopfhaut haben und nicht täglich ins Meer springen, empfiehlt sich eine Haarkur mit Meersalz. Diese sollte einmal wöchentlich angewendet werden, um die Talgproduktion der Kopfhaut zu regulieren.
  • Joghurt: Wenn Joghurt als Inhaltsstoff in einer Haarkur auftaucht, so ist immer das ungezuckerte Naturjoghurt gemeint. Das Milchprodukt hat einen hohen Wassergehalt und spendet dadurch Feuchtigkeit.
  • Ei: Bei der Verwendung von Ei muss darauf geachtet werden, dass weder die übrigen Zutaten der Haarkur zu heiß gemacht werden, noch das Wasser beim Auswaschen zu heiß verwendet wird. Wenn das Eigelb gerinnt oder das Eiweiß stockt, lässt es sich nur sehr schwer wieder entfernen. Eier sind hauptsächlich Proteinlieferanten, die bei Eiweißmangel das Protein von außen zuführen und aus strohigem Haar, weiches, geschmeidiges machen. Haarkuren mit Eiweiß sollten Sie allerdings nicht zu oft anwenden, da bei einer Überpflegung genau das Gegenteil eintritt. Weitere Infos und Rezepte finden Sie auf der Seite: Eigelb für die Haare
  • Sonnenblumenöl, Rapsöl, Olivenöl: In der Regel können Sie alle Öle, die Sie im Küchenschrank als Salatöl vorfinden, auch in der Haarpflege nutzen. Das Öl spendet Feuchtigkeit. Außerdem legt es sich wie ein Schutzfilm ums Haar und schützt es vor schädlichen Umwelteinflüssen. Bei gespaltenen Haarspitzen wird ganz wenig Öl nur in die Spitzen eingeknetet und nicht ausgewaschen.
  • Apfelessig ist ein Alleskönner, denn er hilft sowohl gegen fettige, wie auch gegen trockene Kopfhaut. Die fettige Kopfhaut reinigt der Obstessig porentief, sodass auch verstopfte Talgdrüsen vom Fett befreit werden. Bei einer trockenen Kopfhaut reguliert der Apfelessig den pH-Wert und sorgt so dafür, dass sich die Kopfhaut regeneriert. Außerdem fördert der Essig das Haarwachstum. Noch mehr Interessantes zum Apfelessig erfahren Sie auf der Seite Apfelessig für die Haare
  • Bier: Dank der Bitterstoffe, der Flavonoide und der ätherischen Öle, die im Hopfen enthalten sind, stärkt das Bier Ihre Haare. Es kann als natürlicher Volumenspender verwendet werden und es wirkt sich positiv auf ein gesundes Haarwachstum aus. Weitere Infos und Rezepte: Bier für die Haare

Mann

Meersalz Haarkur gegen fettiges Haar

Zutaten für eine natürliche Haarkur mit Meersalz:

  1. 1 gehäufter EL Meersalz
  2. ¼ l Wasser

Zubereitung und Anwendung: Gießen Sie das Wasser in einen Topf und erwärmen Sie es. Es muss nicht kochen, sollte aber so heiß sein, dass sich das Salz gut auflöst. Geben Sie das Salz dazu und rühren Sie es ein. Es sollte sich vollständig auflösen. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen das Salzwasser auskühlen.

Nach dem Haarewaschen gießen Sie sich das Meersalzwasser langsam über den Kopf und massieren es mit den Fingerspitzen gut in die Kopfhaut ein. Warten Sie 15 Minuten und spülen Sie dann mit viel lauwarmem Wasser die Meersalz-Haarkur wieder aus.

Weitere Rezepte: Hausmittel gegen fettige Haare

Joghurt Haarkur gegen trockene Haare

Zutaten für eine natürliche Haarkur mit Joghurt und Ei:

  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt (150 g)
  • 1 Ei
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Honig (siehe Honig für die Haare)

Zubereitung und Anwendung: Schlagen Sie das Ei in eine Schüssel auf und verquirlen Sie es mithilfe einer Gabel. Geben Sie das Joghurt dazu, gießen Sie das Öl darüber und fügen sie auch den Honig zu. Entweder Sie vermischen die Zutaten mit einem Schneebesen zu einem streichfähigen Brei oder Sie verwenden den Handmixer.

Tragen Sie die fertiggemixte Haarkur auf Ihren feuchten Kopf auf. Kneten Sie sie mit den Fingern ein und lassen Sie die Kur circa 20 Minuten einwirken. Weil bei Wärme die Wirkstoffe besonders gut aufgenommen werden, ist es sinnvoll, wenn Sie sich während der Einwirkzeit eine Duschhaube aufsetzen und die Kapuze des Bademantels darüberklappen. Nach der Einwirkzeit waschen Sie die Haarkur mit einem milden Shampoo (siehe Mildes Shampoo selber machen) und lauwarmem Wasser aus.

Weitere Haarkur Rezepte: Haarkur für trockenes Haar

Obstessig Haarkur für weiches Haar

Für eine Haarkur für glänzendes, weiches Haar, verwenden Sie:

  1. 1 TL Honig
  2. ¼ l Wasser
  3. ½ TL Obstessig

Zubereitung und Anwendung: Gießen Sie das Wasser in einen Topf und erwärmen Sie es leicht. Es soll nicht kochen, sondern nur so warm werden, dass sich der Honig darin auflöst. Fügen Sie den Honig zu und rühren Sie mit einem Schneebesen oder mit einer Gabel solange, bis sich der Honig im Wasser vollständig aufgelöst hat. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen die Flüssigkeit auskühlen. Geben Sie in das kalte Honigwasser den Essig und rühren Sie ihn ebenfalls ein.

Zur Anwendung gießen Sie sich die Haarkur nach dem Haarwaschen langsam auf den noch feuchten Kopf und massieren sie mit den Fingerspitzen ein. Lassen Sie die Kur circa 15 Minuten einwirken und spülen Sie sie anschließend mit viel lauwarmem Wasser wieder aus.

Bier Haarkur für kräftige Haare

Zutaten für die kräftigende Bier Haarkur:

  • ½ Tasse Bier (Sorte ist egal)
  • 2 Eigelb
  • 1 Spritzer Zitronensaft (aus der gelben Plastikzitrone)

Zubereitung und Anwendung: Geben sie alle Zutaten in eine Schüssel und vermischen Sie sie mithilfe eines Schneebesens oder eines Handmixers zu einer glibberigen, einheitlichen Flüssigkeit.

Feuchten Sie Ihren Kopf an und streichen Sie die Haarkur portionsweise mit den Fingern in die Haare, bis alle gut durchtränkt sind. Lassen Sie die Kur 30 Minuten einwirken und spülen Sie sie anschließend mit viel lauwarmem Wasser (kein heißes Wasser verwenden!) gründlich aus.

Weitere Bier Rezepte für Haarshampoo: Bier Shampoo selber machen