Aufhellendes Shampoo selber machen

Auch wenn die natürliche Haarfarbe üblicherweise am besten zum Hauttyp passt, kann es ganz reizvoll sein, sie um ein paar Nuancen aufzuhellen. Achten Sie beim Aufhellen darauf, dass Ihr Gesicht nicht zu blass wirkt, sonst sehen Sie krank aus.

In der Regel ist das Aufhellen stressiger für die Haare, als das dunkler Färben. Das liegt daran, dass Sie beim Aufhellen Farbstoffe entziehen müssen, während Sie beim Nachdunkeln Pigmente zufügen.

Selbst gemachte Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen gehen pflegender mit Ihren Haaren um, als gekaufte. Da in den gekauften Produkten oft unerwünschte Zusatzstoffe enthalten sind und stärkere chemische Mittel angewendet werden. Dennoch ist auch das natürliche Aufhellen mit einem chemischen Vorgang verbunden, der nicht ohne Auswirkung auf die Haargesundheit bleibt.

Hausmittel für aufhellende Shampoos

Wenn Sie lediglich ein aufhellendes Shampoo verwenden, werden Sie kaum oder nur ganz langsam Erfolge feststellen. Um die Haare mit natürlichen Mitteln aufzuhellen, sollten Sie das gewählte Hausmittel stets mehrere Stunden auf dem Kopf einwirken lassen. Das aufhellende Shampoo unterstützt aber die Wirkung einer Haarkur oder Haarmaske. Neben den Waschsubstanzen wirken im aufhellenden Shampoo folgende Hausmittel:

  • Rhabarber: Nicht nur die Rhabarberwurzel hat aufhellende Wirkung. Auch die Blattstiele können Sie als Rhabarberextrakt verwenden, um hellen Haaren einen leichten Goldton zu verpassen. Allerdings muss das Rhabarbershampoo dann regelmäßig angewendet werden.
  • Zimt: Mit Zimt lassen sich braune Haare aufhellen. Das Lebkuchengewürz ist ein schonender, langsamer Aufheller, der oft mehrmals angewendet werden muss, bis sich die ersten sichtbaren Erfolge einstellen.
  • Ringelblumen: Mit den Blütenblättern der Ringelblume können Sie blonden Haaren einen hübschen Goldstich verpassen. Zur Anwendung stellen Sie einen Sud aus Ringelblumenblütenblättern her.
  • Kamille: Mit Kamillentee, der regelmäßig auf die Haarlängen aufgebracht wird, können Sie ebenfalls einen aufhellenden Effekt erzielen. Am besten eignet sich dafür die in der Apotheke erhältliche römische Kamille. Achtung: Es kann eventuell ein Gelbstich entstehen. Weitere Infos: Kamillentee für die Haare.
  • Kardamom: Ähnlich wie der Zimt hat auch der gemahlene Kardamom einen aufhellenden Effekt. Ein Shampoo mit Kardamom sollte ebenfalls regelmäßig angewendet werden, da es in seiner Wirkung sehr sanft ist.
  • Bienenhonig: Besonders dunkle Honigsorten scheinen eine stark aufhellende Wirkung für blonde Haare zu besitzen. Das liegt an einem Enzym, das (in manchen Honigsorten mehr und in anderen weniger) im Honig enthalten ist, und unter Wärmeeinfluss Peroxid bildet. Mit dem Honig starten Sie also einen chemischen Vorgang, der den Haaren Farbstoff entzieht. Weitere Infos: Honig für die Haare

Weitere Rzepte zum natürlichen Aufhellen finden Sie auf der Seite: Hausmittel zum Haare aufhellen

Kamillentee

Aufhellendes Shampoo für helle Haare

Zutaten für ein selbst gemachtes aufhellendes Shampoo mit Rhabarber:

  1. ½ Stange Rhabarber
  2. ¼ l Wasser
  3. 50 ml Babyshampoo (siehe Baby Shampoo selber machen)

Zubereitung: Waschen Sie den Rhabarber und schneiden Sie ihn anschließend in kleine Stückchen. Die Rhabarberstücke geben Sie in einen Topf und übergießen sie mit Wasser. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und lassen Sie den Rhabarbersud circa 30 Minuten leise vor sich hinköcheln. Dann gießen Sie den Sud durch ein Sieb und lassen ihn auskühlen.

Mischen Sie circa 4 Esslöffel Rhabarbersud mit 50 ml Shampoo und füllen Sie das fertige Shampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss. Es ist nicht ratsam, eine größere Menge herzustellen, da sich das selbst gemachte Shampoo nur ungefähr eine Woche im Kühlschrank hält.

Aufhellendes Shampoo für dunkle Haare

Zutaten für ein natürliches, aufhellendes Shampoo mit Zimt:

  • 2 EL Zimt
  • 50 ml destilliertes Wasser
  • 60 ml reine Olivenölseife, flüssig
  • 2 EL Mandelöl

Herstellung: Geben Sie den Zimt in einen Rührbecher, gießen Sie langsam das destillierte Wasser zu und rühren Sie solange, bis Sie eine zimtbraune Paste erhalten haben. Dann fügen Sie die flüssige Olivenölseife hinzu und das Mandelöl. Mischen Sie die Zutaten mithilfe des Handmixers zu einer homogenen Flüssigkeit und füllen Sie das fertige Zimt-Shampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss.

Aufhellendes Shampoo mit Kamille

Zutaten für ein aufhellendes Shampoo mit Kamille und Ringelblume:

  1. 1 EL Ringelblumentee
  2. ½ TL Römische Kamillenblüten
  3. 1/8 l Wasser
  4. 1 reine Olivenölseife
  5. 1 EL Zitronensaft

Zubereitung: Raspeln Sie von der Seife mithilfe einer Küchenreibe so viel ab, dass Sie 3 Esslöffel Seifenflöckchen erhalten. Die Seifenflocken geben Sie in eine Schüssel. Dann bringen Sie das Wasser zum Kochen, geben die Ringelblumenblüten und die Kamillenblüten in eine Teekanne und übergießen sie mit dem heißen Wasser. Lassen Sie den Kräutertee 15 Minuten ziehen, bevor Sie ihn durch ein Sieb gießen.

Den klaren Kräutertee gießen Sie in die Schüssel und rühren solange, bis sich alle Seifenflocken aufgelöst haben. Lassen Sie die Seifenlösung abkühlen und mischen Sie dann den Zitronensaft unter. Nun können Sie das selbst gemachte Shampoo in eine Flasche abfüllen. Bis zur Anwendung sollten Sie es im Kühlschrank aufbewahren.

Auhellendes Shampoo mit Kardamon

Zutaten für ein natürliches aufhellendes Shampoo für dunkle Haare:

  • 1 EL gemahlener Kardamom
  • 40 ml destilliertes Wasser
  • 2 EL Bienenhonig
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml reine Olivenölseife, flüssig

Herstellung: Geben Sie den Kardamom in einen Rührbecher. Gießen Sie langsam das Wasser zu und vermischen Sie das Gewürz mit dem Wasser. Anschließend rühren Sie den Honig unter, bis Sie eine zähe Flüssigkeit erhalten haben. Mischen Sie nun das Olivenöl dazu und zum Schluss gießen Sie die Olivenölseife in den Rührbecher und mixen alles mithilfe eines Handmixers zum fertigen Shampoo. Das selbstgemachte Haarshampoo füllen Sie in eine Flasche mit Schraubverschluss. Vor Gebrauch schütteln.