Mildes Shampoo selber machen

Shampoos gibt es für jeden Haartyp. Mildes Shampoo zeichnet sich dadurch aus, dass es keine extremen Wirkstoffe enthält. Das heißt, es pflegt zwar die Haare, ist aber nicht auf ein spezielles Haarproblem ausgerichtet. Es kann normalerweise täglich angewendet werden und sollte auch von größeren Kindern bedenkenlos vertragen werden.

Verwenden Sie ein mildes Shampoo dann, wenn Sie keine Haarprobleme haben oder wenn Sie auf eine gezielte Pflege verzichten und lediglich Kopf und Haare säubern wollen. Wegen seiner Milde ist das Shampoo für feines Haar ebenso geeignet, wie für dickes. Sie können es bei Locken oder Schnittlauchlocken anwenden und es reinigt die fettige Kopfhaut genauso wie die trockene.

Aufbewahrung von selbst gemachten Shampoos

Am besten ist es natürlich, wenn Sie Ihr mildes Shampoo vor jeder Anwendung frisch zubereiten. Dass das aber aus Zeitgründen nicht immer möglich ist, versteht sich von selbst. Dennoch sollten Sie bei der Lagerung des DIY Shampoos stets daran denken, dass es keine Konservierungsstoffe enthält.

  • Das heißt, Sie sollten Ihr selbst gemachtes Haarshampoo stets in eine dunkle Flasche abfüllen, die Sie anschließend im Kühlschrank aufbewahren.
  • Wenn Ihr Shampoo Kräuterauszüge oder Kräuteressenzen enthält, verdirbt es schneller, als das Shampoo mit ätherischen Ölen. Stellen Sie stets eine möglichst geringe Menge her und verbrauchen Sie sie zügig.
  • Schütteln Sie Ihre Shampooflasche vor jeder Anwendung gut durch, damit sich Wirkstoffe, die sich eventuell abgesetzt haben, wieder untermischen.

  • Und nehmen Sie das Haarshampoo kurz vor dem Duschen aus dem Kühlschrank, sodass es Zimmertemperatur hat, wenn Sie es benutzen.
  • Ebenfalls wichtig für die Aufbewahrungsdauer des Shampoos ist, dass Sie unter sehr hygienischen Bedingungen arbeiten. Spülen Sie Ihre Hilfsmittel nicht nur aus, sondern reinigen Sie sie nach jeder Shampooherstellung mit Spülmittel und heißem Wasser. Im Idealfall reiben Sie sie anschließend mit Alkohol aus. Dadurch ist gewährleistet, dass Ihr Shampoo nicht durch fremde Keime vorzeitig verdirbt.

Mildes Shampoo

Mildes Shampoo mit Kamille

Zutaten für ein selbst gemachtes mildes Shampoo mit Kamille und Jojobaöl:

  1. 6 EL geriebene reine Olivenseife
  2. 16 EL frischer Kamillentee (siehe Kamillentee für die Haare)
  3. 4 EL Jojobaöl (siehe Jojobaöl für die Haare)
  4. 2 EL Aloe Vera Gel (siehe Aloe Vera Gel für die Haare)
  5. 4 Tropfen ätherisches Lindenblütenöl

Zubereitung: Reiben Sie von der Seife mithilfe einer Küchenreibe so viele Flöckchen ab, dass Sie 6 Esslöffel voll erhalten. Dann geben Sie die Seifenflocken in eine Schüssel. Hängen Sie einen Teebeutel Kamillentee in ein Glas, bringen Sie Wasser zum Kochen und gießen Sie das Wasser über den Teebeutel. Lassen Sie den Kamillentee 15 Minuten ziehen, bevor Sie den Beutel entfernen.

Dann messen Sie 8 Esslöffel ab und gießen Sie über die Seifenflöckchen. Rühren Sie solange, bis sich die Seife vollständig aufgelöst hat. Nun geben Sie das Jojobaöl dazu und mischen es gründlich unter. Zum Schluss rühren Sie das Aloe Vera Gel ein und träufeln das Lindenblütenöl dazu.

Wenn Sie noch einmal kräftig durchgemischt haben, füllen Sie das Shampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss. Es hält sich circa 4 Wochen und sollte vor jedem Gebrauch geschüttelt werden.

Mildes Shampoo mit Lindenblüten

Zutaten für ein natürliches, mildes Shampoo mit Lindenblüten und Ringelblumenöl:

  • reine Olivenseife
  • 1 gehäufter Teelöffel Lindenblüten
  • 4 EL Ringelblumenöl
  • 2 EL Aloe Vera Gel
  • 2 Tropfen ätherisches Lindenblütenöl

Herstellung: Reiben Sie die Seife mithilfe einer Küchenreibe in kleine Flöckchen und geben Sie 6 Esslöffel in eine Schüssel. Dann geben Sie einen gehäuften Teelöffel Lindenblüten (alternativ einen Teebeutel) in eine Tasse, bringen Wasser zum Kochen und übergießen die Kräuter. Lassen Sie den Tee 15 Minuten ziehen, bevor Sie ihn abseien.

Messen Sie 16 Esslöffel ab, gießen Sie sie über die Seifenflöckchen und rühren Sie solange, bis sich die Seife aufgelöst hat. Nun geben Sie das Ringelblumenöl dazu und rühren es kräftig unter. Mischen Sie anschließend das Aloe Vera Gel bei und träufeln Sie zum Schluss das ätherische Lindenblütenöl dazu.

Nachdem Sie alles noch einmal gut durchgerührt haben, können Sie das milde Shampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss füllen. Da das selbst gemachte Shampoo keine Konservierungsstoffe enthält, sollten Sie es innerhalb von vier Wochen aufbrauchen. Schütteln Sie vor jedem Gebrauch die Flasche einmal durch.

Mildes Shampoo mit Zinnkraut

Zutaten für ein mildes Shampoo mit Zinnkraut und Aloe Vera:

  1. reine Olivenseife
  2. 16 EL Zinnkrauttee (Schachtelhalmtee)
  3. 2 EL Ringelblumenöl
  4. 2 EL Jojobaöl
  5. 2 EL Aloe Vera Gel
  6. 1 Tropfen ätherisches Rosmarinöl
  7. 1 Tropfen ätherisches Sandelholzöl

Zubereitung: Raspeln Sie von der Olivenölseife mithilfe einer Küchenreibe so viele Flocken ab, dass Sie 6 Esslöffel davon in eine Schüssel füllen können. Dann geben Sie 2 Teelöffel Zinnkraut in eine Tasse, bringen Wasser zum Kochen und übergießen die Kräuter mit dem sprudelnden Wasser. Lassen Sie den Zinnkrauttee 15 Minuten ziehen und gießen Sie ihn dann durch ein feines Sieb.

Messen Sie nun 16 Esslöffel Tee ab und übergießen Sie damit die Seifenflocken. Geben Sie Ringelblumenöl und Jojobaöl dazu und rühren Sie solange, bis sich die Seifenflocken vollständig aufgelöst und Sie eine einheitliche Flüssigkeit erhalten haben. Dann mischen Sie das Aloe Vera Gel unter. Zum Schluss tropfen Sie die beiden ätherischen Öle dazu und mischen noch einmal kräftig durch.

Anschließend füllen Sie das fertige milde Shampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss. Schütteln Sie die Flasche vor jedem Gebrauch und lagern Sie das Shampoo nicht länger als 4 Wochen.

Mildes Shampoo auch für Kinder

Zutaten für ein mildes Shampoo, das auch für Kinder geeignet ist:

  • ½ Messlöffel (1,2 ml) Haarguar HT
  • 100 ml destilliertes Wasser
  • 70 g Betain
  • 10 g Sanfttensid
  • 1 Messlöffel (2,5 ml) Fluid Lecithin
  • 1 Messlöffel Olivenöl
  • 5 Tropfen ätherisches Kamillenöl
  • 2 Messlöffel Guarkernmehl

Herstellung: Mischen Sie zuerst das Haarguar mit dem Guarkernmehl in einem Glas. Geben Sie das Wasser dazu und vermischen Sie die Zutaten zügig. In einem zweiten Glas mischen Sie das Betain mit dem Sanfttensid und gießen nun die Mischung aus dem ersten Glas dazu und rühren Sie unter. Anschließend fügen Sie das Fluid Lecithin und das Olivenöl dazu und rühren es ein. Zum Schluss träufeln Sie das ätherische Öl dazu und mischen noch einmal gut durch.

Füllen Sie das fertige Haarshampoo in eine Flasche mit Schraubverschluss. Schütteln Sie die Flasche vor jedem Gebrauch und verbrauchen Sie das selbstgemachte Haarshampoo innerhalb von 4 bis 6 Wochen.